SPUR – Marco Volta

Marco Volta und Thomas Péronnet kennen sich seit dem ersten Festival kulturerbe, tanz! im Theater Südpol im Juni 2019. Dort hat Marco Volta die acht Tanzgruppen mit einem wuchtigen kollektiven Warm-up (mehr als 60 Personen zusammen auf der Bühne!) für die Bühnenansätze der Durch- führungen der 8 historischen choreografischen Erarbeitungen vorbereitet. Thomas Péronnet hat das Festival mit Margrit Bischof initiiert, durchgeführt und geleitet. Er selbst war kurz Performer und hat Tanz und Bewegung studiert, kann aber im Vergleich zu Marco nur ganz wenig persönliche Bühneneinsätze vorweisen. Marco Volta hat in seinen zahlreichen Tänzer-Jahren an so vielen Choreografien und Projekte mitgearbeitet, dass er von Thomas Péronnet und einigen anderen Menschen aus der Schweizer Tanzszene als „Träger des Tanzerbes“ beachtet wird. Im Oktober 2021, nach der Premiere von „becoming more than human“ der MIR Compagnie im Theater Roxy, in welchem Marco ebenfalls als Tänzer auf der Bühne stand, näherte sich Thomas Marco mit folgendem Vorschlag: ein gemeinsames Projekt zum Thema Vergangenheit. Die Leitfragen richteten sich in erster Linie an Marco selbst:

Was bedeutet für ihn all dieses erarbeitete/erlernte Material?
Was hat es bei ihm hinterlassen?
Welche Hinterlassenschaften sind bewusst, welche unbewusst?
Wie zeigen sich diese Spuren im Hier und Jetzt?

Marco zeigte sich sehr interessiert und es entstanden erste Gespräche am Spitzpark im Schatten des Landesmuseums und bei Marco zu Hause in Basel. Nach der Entstehung des ersten Entwurfes fand ein Treffen im Theater Roxy mit Katharina Gemo und Sven Heier statt. Die erneute Besprechung der Ideen und Absichten, Fragen und Themen, Dringlichkeit und Aktualität führten schliess- lich zu diesem ersten Schritt in die Recherche.

Eingabe beim FATT BS-BL und Elizabeth Weber Stiftung
Zeitplan: 2 Wochen Recherchen zw. Nov 21 und März 23:
Beteiligten:
Marco Volta (BS) und Thomas Péronnet (ZH) : Idee und co-künstlerische Leitung
Marco Volta: Tanz, Führung der Recherchen
Thomas Péronnet: Dokumentation, Produktion
Tanz und Recherchen: Gary Joplin (USA/D), Thomas Maucher (D), Simon CHOPLAIN (F)